Über uns

  • Drucken

Geschichtlicher Hintergrund

Hans Weibel aus Menzingen, Entwickler und Inhaber von diversen Patenten sowie Hersteller der Weibel Projektorlifte, hatte im Jahr 2008 auf einer Geschäftsreise in China ein Falt-Fahrrad mit elektrischer Unterstützung entdeckt. Dies brachte ihn auf die Idee ein faltbares e-Bike für seine eigenen Ansprüche zu entwickeln.

In der Zwischenzeit baute er ein Elektrovelo mit einem neuen Antriebskonzept, das nicht nur ihn, sondern viele Testfahrer positiv überraschte. Im Jahr 2012 war es soweit. Hans Weibel radelte in der hügelreichen Landschaft von Menzingen wie ein Pfeil durch die Gegend. Dies gab dem neuen e-Bike den Namen e-pfeil.

Das Interesse an diesem neuartigen Elektrovelo, gespickt mit vielen neuen Ideen, war in der Bevölkerung so gross, dass Hans Weibel sich entschloss, eine Probeserie des e-pfeils herzustellen. So kamen die ersten 60 Falt-Fahrräder im Sommer 2013 nach Menzingen. Die Glaubwürdigkeit an dieses neue Produkt und die gute Nachfrage von Käufern gaben den Anlass, eine Aktiengesellschaft zu gründen und den e-pfeil in der Schweiz zu vertreiben. Bereits nach einem Jahr wurden die Räumlichkeiten in Menzingen zu klein und die e-pfeil AG zog per Anfang 2015 nach Cham um. Noch im selben Jahr wurden die Tore nach 1'000 verkauften e-pfeil Elektrovelos geschlossen

Nach rund 1'000 verkauften e-pfeil Elektrovelos entschied sich die e-pfeil AG, die Weiterentwicklung des e-pfeil's zu stoppen. Zubehör und Ersatzteile wurden an Andreas Uhl übergeben, welcher seither die e-pfeil Servicestelle führt. Er freut sich auf ein Wiedersehen mit Ihnen und dem e-pfeil!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Herrn Uhl's Kontaktdaten finden Sie hier.